Möwe frisst Plastik im MeerKatharina Schmidtke

Plas­tik im Meer — Wo es her­kommt und wo es hingeht

Stell dir vor du verhungerst, obwohl dein Bauch prall gefüllt ist. Grund ist nicht etwa ein Drei-Gänge-Menü oder die XXL-Pizza, sondern Plastik. Viel Plastik. Schwer verdaulich? Absolut. Das Thema Plastikmüll und Meeresschutz ist mit Sicherheit kein neues. Es ist aber auch kein Schnee von gestern, denn es wird immer noch zu viel Plastik produziert, konsumiert und (falsch) entsorgt. 10 Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen schätzungsweise jährlich ins Meer. Das ist ungefähr sieben mal so viel, wie sämtliche Elefanten Afrikas gemeinsam auf die Waage bringen. Was für den Menschen zunächst einmal nur Müll ist, wird für die Lebewesen im Meer schnell zur qualvollen Todesursache.